Da strahlt der Galerist!
Gottfried J. Funk

Da strahlt
der Galerist

KUNSTAUSSTELLUNGEN
in seiner GALERIE AM BRUNNEN

1969 - 2002

108 Einzelausstellungen 108 Künstler/innen
49 Gemeinschaftsausstellungen 118 "
17 Ausstellungen "6 x Kunst" 102 "
26 Gruppenausstellungen 375 "

1981 - 2002

20


überregionale (teils internationale
offene Jahreswettbewerbe zu
aktuellen Themen mit insgesamt



959



Teilnehmern

1971 und später

5


große Malwettbewerbe für Kinder und Schüler/innen mit insgesamt



587



Teilnehmern

 

Seit 1981 parallel zu den Kunstausstellungen

ZUM GESAMTKUNSTWERK GALERIE AM BRUNNEN gehört naturgemäß alles gewesene und laufende Geschehen in diesem Haus. So wurden u.a. bis Februar 2002 notiert:

45

musikalische Veranstaltungen unterschiedlicher
Zusammensetzung 
47 Autorenlesungen mit 67 Autoren
6 Diskussionsveranstaltungen zu anstehenden Themen
5 Vortrags- und Lichtbildervortragsabende
2 Abende Gruppe 16
2 Kaffeeklatschnachmittage Gruppe 16
2

Wochenendtreffen alter Kriegs- und Gefangen-
schaftskameraden
1 Nachmittag TEXTE/GESPRÄCHE
3 Matineen
1 Kabarettistischer Abend
1 Pantomime-Abend (russ. Künstler)
1 Meditationsabend
1 Arbeitsdemo
1 Tag Lebendige Werkstatt
2 Seidenmalkurse
2 Akt-Zeichenkurse
2

Kunstmärkte (1 x in und 1 x vor der Galerie mit
Eintopfessen)

1 Auktion Tierversuchsgegner
1 Modenschau
1 Abend der Überraschungen
2 Schauen kirchl. Gewänder
1 Psalmen-Abend
1 Krippenschau
1

Sonderschau mit alten Patchworkarbeiten aus 6
amerikanischen Ländern
1

Sonderschau mit Teppichen aus Persien, China,
Rußland,
Afghanistan und Pakistan
1

großer italienischer Kulturabend

1 großer ungarischer Kulturabend
1 russischer Abend
1





Woche russische Malerei, in der zwei russische
Künstlerinnen
täglich in der Galerie mit unsererseits
gestellten Materialien
für sich und die Galerie malen
konnten. Ihr Verdienst reichte aus, um anschließend
noch eine Zeitlang
in Deutschland bleiben und dann
nach Polen weiterreisen zu
können.

Weitere Veranstaltungen nach Vereinbarung möglich!
Wechselnde Öffnungszeiten!

Telefonische Anfragen unter 02204-54066
Mündliche Anfragen an Ort und Stelle.
Oder per E-Mail !